Rezension

Weil ich Layken liebe – Collen Hoover

Weil ich Layken liebe (Mobile)Verlag: dtv

Genre: Jugendbuch/Liebesroman

Preis: 9,95€ (D) 10,30€ (A)

Seiten: 352

 

 

 

 

Inhalt:

Layken, ihr kleiner Bruder und ihre Mutter ziehen von Texas nach Michigan. Erst vor kurzem hat sie ihren Vater bei einem Unfall verloren. In Michigan trifft sie auf Will, ihr Nachbar. Zwischen ihnen fängt es an zu knistern und ihr Leben scheint wieder in eine geregelte Bahn zu kommen. Doch dieses Glück hält genau 3 Tage. Denn dann stellt sich das Leben mit aller Macht in den Weg und alles verändert sich.

Cover:

Das erste was ich mir gedacht habe, als ich das Cover gesehen hab, war irgendwie das es einfach schon wieder aussieht wie jedes andere. Dieses typische „Liebesroman“ Cover. Schade finde ich das man auf dem Cover nicht sehen kann, was sich dahinter eigentlich verbirgt. Also ich fände es schöner, wenn ich schon auf den ersten Blick sehen könnte, dass es nicht bloß eine Liebesgeschichte ist, sondern das in diesem Buch weitaus mehr passiert. Oder wenigstens das die Beziehung zwischen Layken und Will nicht so einfach ist, weil sich eben das Leben dazwischenstellt. Doch nicht mal das sieht man auf dem Cover, finde ich wirklich schade. Daher gefällt mir das Cover eher weniger.

Schreibstil:

WOW! Ich empfinde diesen Schreibstil als wirklich gut. Er ist flüssig und wirklich gut zu Lesen. Die Sätze wirken nicht abgehakt, aber auch nicht zu lang. Die Gefühle und Emotionen kamen bei mir wirklich gut an. Ich konnte mich in die Charaktere hineinfühlen. Beim Lesen des Buches hab ich auch mal gelacht, ich musste mir sogar 2 mal die Tränen verkneifen. Das Einzige was nicht ganz so gut war, sind die Umgebungsbeschreibungen. Ich wusste nie so recht, wie die Umgebung aussieht. Ein wages Bild hab ich mir vorstellen können, aber nichts genaues. Das fand ich recht schade, aber ansonsten war der Schreibstil wirklich gut! Die Kapitel haben meistens so um die 20 Seiten, was ich hier echt gut finde. Sie ziehen sich nicht. Es gibt auch nichts, was irgendwie zu lang gezogen wird oder zu kurz kommt. Auch die Kapitelenden fand ich richtig gewählt, genau so wie der Anfang. Die Zitate am Anfang jedes Kapitels sind schön.

 

Meine Meinung:

Ich hatte an das Buch recht wenig Erwartungen. Es verspricht mir eine einfache Liebesgeschichte. Mit einigen Komplikationen, so wie es eigentlich immer ist. Doch es hat mich wirklich überrascht. Es ist um einiges mehr als eine einfache Liebesgeschichte. Im Großen und Ganzen ist es das. Aber hier sind einige Wendungen dabei, die ich nicht so oft lese in dem Genre. Auch einige Themen, die gar nicht so einfach zu schreiben und zu Lesen sind. Wie oben schon geschrieben sind die Charaktere auch wirklich sehr gut gemacht. Die Atmosphäre war meistens recht betrübt. Das kam bei mir auch beim Lesen so an. Ich habe mich in diese Geschichte fallen lassen können. Ob ich den Inhalt so lange wirklich im Kopf behalte, weiß ich nicht. Ja die Wendungen und so werde ich mir merken, aber das dazwischen weiß ich nicht. Ich konnte das Buch stellenweiße einfach nicht aus der Hand legen, bis gewisse Dinge erklärt bzw. geklärt wurden. Also kam die Spannung auch nicht zu kurz. Es gibt noch einen zweiten und dritten Teil. Den zweiten werde ich auf jeden Fall lesen. Mal schauen wann. Das Buch wirkt auf mich recht abgeschlossen, ich bin mir aber unsicher, ob man die Bücher auch getrennt lesen könnte.

4 (Custom)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.