Book-check

Book-check #2

BC

Hallo ­čÖé heute soll es um das Buch ZweiundDieselbe von Mary E. Pearson gehen. Dieses Buch habe ich schon gelesen, eventuell kann ich daher etwas mehr zu dem Cover sagen.

ZweiundDieselbe – Mary E. Pearson

 

ZweiundDieselbe (Small).JPG

Das Cover ist vor dem Lesen etwas sehr seltsam. Auch nach dem lesen habe ich recht lang gebraucht um einen Zusammenhang herzustellen, und auch dieser ist nur eine Vermutung. Dieses Buch behandelt ein Thema, das der Protagonistin sehr nah geht und sie sehr verletzt, daher denke ich das der Schmetterling f├╝r die Verletzlichkeit steht und das kaputt gehen. Kann aber auch sein das man das Cover nur gew├Ąhlt hat, weil es sch├Ân aussieht, keine Ahnung. Aber mir wirkt dieser Schmetterling zu sehr ins Bild eingef├╝gt. Die Hand und das Gras wirkt fotografiert und dann ist, da dieser blaue Schmetterling der irgendwie aussieht, als h├Ątte man ihn im Nachhinein schnell hineingeschnitten. Finde ich nun nicht ganz so sch├Ân. Au├čerdem wirkt er viel zu gezeichnet. Nicht dass dies wirklich schlecht w├Ąre, aber wie gesagt der Rest sieht fotografiert aus und der Schmetterling dann eben schnell gezeichnet und eingef├╝gt.

zweiunddieselbe r├╝cken (Large)

Der Klappentext ist kurz gehalten, allerdings sehr klein. Die Schriftart ist leserlich, aber die Gr├Â├če h├Ątte man ruhig etwas gr├Â├čer machen k├Ânnen. Die Wiese, die man hier sieht, wirkt mir etwas verloren und leer. Der Schwarze Balken sieht da auch nicht ganz so h├╝bsch aus, meiner Meinung nach. Auch ist der Klappentext am Buch nicht sonderlich vielsagend. Er sagt sehr viel weniger aus als, wie der den man im Internet findet. Der am Buch hat genau 4 S├Ątze. Und diese sind nicht sehr fesselnd oder Sodas man sagen w├╝rde „Das brauch ich unbedingt!!“. Ich wei├č gar nicht, mehr wieso ich mir das Buch damals eigentlich gekauft habe. Versuche bitte nicht den Text zu lesen! Du wirst es nicht k├Ânnen und es w├╝rde dich Spoilern.

Zweiunddieselbe innen (Large)

Rechts siehst du, wie ein Kapitelanfang aussieht. Links ist das Ende eines Kapitels. (Sabine, das war jetzt aber irgendwie logisch ­čśÇ ) Die Abst├Ąnde zwischen Text und Seitenrand ist recht angenehm, aber die Schrift ist recht klein. Das bin ich von Jugendb├╝chern nicht so gew├Âhnt. Und auch die Kapitel├╝berschrift hebt sich nicht vom anderen Text hervor. Sie ist gleich gro├č und hat die gleiche Farbe. Sie sieht aus wie der ganze Text im Buch. Die Seiten sind recht d├╝nn, aber es geht gerade noch. Eine Spur d├╝nner und ich m├╝sste beim Lesen Angst um die Seite haben. Ich wei├č nicht so recht. Also von Aussehen betrachtet wirkt das Buch sehr seltsam. Nicht wirklich gro├če Schrift und dazu noch ein Cover, das f├╝r mich nicht wirklich sch├Ân aussieht. Das war es aber nun von mir, ich w├╝nsche dir noch einen sch├Ânen Tag. Bis, hoffentlich, bald ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.